Gustavstraße 37 - 200 Jahre sind nicht genug!

Aus AG Archäologie Fürth
Wechseln zu: Navigation, Suche

25.01.2018

Am 17. Januar waren Frau Dr. Silvia Glaser und Frau Dr. Angelika Hofmann vom Germanischen Nationalmuseum in den Räumen der AG, um sich ein Bild von den geborgenen Keramiken der Gustavstraße 37 zu machen. Zu diesem Anlass kam auch die Fürther Nachrichten, die das Ereignis sogar auf der ersten Seite berichtete. Den Expertinnen zu folge reicht das Material bis ins 14. Jhr.: "Da ist alles drin — vom 14. bis zum 20. Jahrhundert" [Dr. Silvia Glaser].