Geophysik

Aus AG Archäologie Fürth
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geophysikalische Untersuchungen sind ein etablierter Bestandteil der modernen archäologischen Forschung und Bodendenkmalpflege. Hochpräzise geophysikalische Verfahren wie z.B. Geomagnetik und Geoelektrik machen menschliche Eingriffe in den Boden sichtbar und unterstützen so die Archäologie, die im Boden konservierte Geschichte zerstörungsfrei und flächig sichtbar zu machen und zu dokumentieren.


Die Messflächen werden mit Tachymeter oder GPS georeferenziert, die Messbilder lassen sich so mit Geländeaufnahmen oder 3D-Modellen verschneiden und in Kartenwerke einbinden.